Mag.a Elke Gruber-Weiss

Psychotherapie für Kinder

Durch ihre Symptome zeigen uns Kinder manchmal verschlüsselt, dass es ihnen nicht gut geht oder dass sie Erlebtes nicht verarbeiten können. Meine Aufgabe als Therapeutin ist es unter anderem, als Übersetzerin für die Eltern zu fungieren.

Kinder drücken ihre Gefühle, Ängste und Sorgen vorwiegend im Spiel aus. Daher basiert Kinderpsychotherapie auf der spielerischen Interaktion zwischen Kind und Therapeutin. Im therapeutischen Spiel können Kinder Erlebtes verarbeiten und neue Lösungen finden.

Ein wichtiger Bestandteil der Kinderpsychotherapie ist die Einbindung der Eltern durch regelmäßige Elterngespräche. 

Psychotherapie für Kinder ist indiziert wenn Ihr Kind auffälliges, fremd- oder selbstaggressives Verhalten zeigt, sich zurückzieht, Schwierigkeiten in der Schule hat (Lernstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Konflikte, ...), bei Schwierigkeiten mit Gleichaltrigen, bei Ängsten, Schlafstörungen, nach Erlebnissen von Trennung, Tod oder Gewalt.